Haarverlängerung PFLEGETIPPS

-Darf ich meine Extensions blondieren?
-Ich verliere sehr viele Strähnen!
-Meine Extensions haben sich verfilzt!
-Ich soll ein mildes Shampoo benutzen? Eignet sich das Babyshampoo dafür?
-Ich habe Angst meine Haare zu kämmen, dadurch reiße ich mir doch die Extensions raus!?

Langes, gesundes, glänzendes und wunderschönes Rapunzelhaar? Genau 🙂 , es ist die Rede von einer Haarverlängerung 😉

Die Pflege der Haarverlängerung. Jede Stylistin/Friseurin hat ihre eigenen „Philosophien“ zu diesem Thema. Ich möchte mit meinem Beitrag nicht sagen, dass alle anderen falsch liegen. Allerdings finde ich meine „Philosophie“ besser und bin nicht mit allem einverstanden, was ich von anderen Studios kenne.

Alsooo :), genauso Pflege ICH meine Extensions, und ich würde mich freuen wenn MEINE Kundinnen es genauso machen würden 🙂

-Waschen: Ganz wichtig! Vor dem Waschen, einmal die Haare bürsten bitte :)! Wasche deine Haare nie über Kopf, um ein Verwirren der Haare zu vermeiden! Beim Waschen shampoonierst du deine Ansätze wie gewohnt, die Längen und Spitzen drückst du nur aus:) Bitte nicht rubbeln! Viele sagen, dass man die Haarverlängerung nur mit lauwarmen Wasser waschen soll und NUR die Produkte benutzt werden dürfen, die extra für Extensions entwickelt worden sind. Da muss ich leider sagen, dass das nicht so ganz stimmt 😉  Bei Haaren, die eine sehr gute Qualität haben ist es „fast egal“ welche Produkte du benutzen wirst oder wie warm dein Wasser beim Duschen ist. Lauwarmes Wasser ist gut für Barbiehaare oder eben Extensions, die keine gute Qualität haben.

-Shampoo: Du brauchst ein Shampoo, das nicht auf Ölen basiert. Also bitte kein Arganöl-Shampoo benutzen 😉 Es KANN nämlich bewirken, dass deine Bondings rutschen. Leider habe ich auch schon die Erfahrung gemacht, dass Babyshampoos genau das gleiche verursachen können. Aber ansonsten hast du die freie Wahl was dein Shampoo angeht 🙂 Ich benutze immer die Loreal Produkte, die du oben auf dem Bild siehst und bin super glücklich damit 🙂 Je besser, pflegereicher die Produkte sind, desto schöner sehen deine Haare aus. Das liegt jetzt aber nicht nur an den Extensions, auch dein natürliches Haar würde genauso reagieren. Allerdings benutzen viele meiner Kundinnen einfache Drogerieprodukte und haben mit ihren Extensions, genauso wie ich, auch keine Probleme. Die Haare verfilzen nicht, halten gut und lassen sich gut frisieren 🙂

-Haarkur/Spülung: Es ist ganz wichtig, dass du nach jeder Haarwäsche eine Spülung oder  Haarkur benutzt. Damit deine Bondings nicht beschädigt werden oder nicht anfangen zu rutschen musst du aufpassen, dass die Spülung/Kur NICHT auf die Bondings aufgetragen wird. Das Produkt nur auf die Längen und Spitzen auftragen und danach gut ausspülen 🙂 Ich empfehle zusätzlich zu der Spülung/Kur ein Haaröl zu benutzen, welches auf die handtuchtrockenen Haare in die Längen und Spitzen aufgetragen wird.

Föhnen: Die Haare nach dem Waschen vorsichtig mit einem Handtuch abtrocknen. Bitte nicht rubbeln! Nachdem du das Haaröl aufgetragen hast kannst du anfangen die Haare trocken zu föhnen ohne sie gebürstet zu haben. Nasses Haar reißt viel schneller. Deswegen solltest du immer erst die Haare anföhnen bevor du mit dem Bürsten anfängst 🙂 Das Föhnen ist sehr wichtig!  Möchtest du deine Haare lufttrocknen lassen, so solltest du erst die Ansätze anföhnen. Warum? Der Bonding ist wie ein Schwamm, er Schluck das Wasser und „platzt“ irgendwann, das heisst der Bonding wird brüchig und die Strähnen fallen raus 🙁 Damit das eben nicht passiert und deine Bondings immer schön hart bleiben solltest du sie immer, nach jeder Haarwäsche, kurz mit nicht zu heißer Luft anföhnen.

-Bürsten: Mein Lieblingsthema 😀 Das Bürsten ist suuuuuuper WICHTIG ! 🙂 Bürsten, bürsten, bürsten. Nur wenn die Haare gut gebürstet werden verfilzen sie nicht 🙂 Du darfst aber nieeeee im Leben deine normale Bürste verwenden. Damit reißt du dir die Extensions raus! Ich empfehle immer die TANGLE TEEZER Bürsten (Sehe Bild). Mit dieser Bürste bleibst du nicht hängen und kannst ohne die Haare abzuteilen auch perfekt zwischen den Bondings kämmen. Da sind die speziellen Extensionsbürsten meiner Meinung nach nicht so gut 🙂 Mit den Extensionsbürsten kannst du nicht richtig durchbürsten sondern streichelst die Haare nur oberflächlich, wodurch du nicht zwischen die Bondings dran kommst und die Haare am Ansatz verfilzen 🙂 Durch das benutzen der Tangle Teezer Bürste kannst du die Extensions ohne Probleme/Verfilzungen bis zu 6 Monaten tragen ohne einmal einen Reinigungsschnitt gemacht zu haben 🙂  Deine Haare solltest du min. zwei mal am Tag gründlich durchbürsten (morgens/abends). Beim Bürsten immer unten anfangen und dann langsam hocharbeiten.

-Schlafen: Gehe bitte nicht mit nassen Haaren schlafen! Damit die Bondings auch nachts schön sortiert sind solltest du die Haare immer durchbürsten und zum Zopf flechten.